Die olympischen Spiele werden voll schön

Während den Olympischen Spielen gibt es ja bekanntermaßen schon seit der Antike niemals Krieg. Und die Spiele in London werden wahrscheinlich gleich so super toll, dass wohl nicht nur alle Konflikte auf der Welt ausgesetzt werden, sondern während des Ereignisses niemand auf der ganzen Welt mehr Hunger leiden muss.Die olympische Fahne ist auch voll schön
Damit kein Teilnehmer traurig sein muss, bekommen bei Olympia 2012 alle Teilnehmer eine Medaille. Nicht unbedingt alle in Gold, Silber und Bronze, aber immerhin!

Alle Einwohner Londons dürfen gratis zu den Spielen und am letzten Tag soll es über London Eiscreme regnen. Die Einnahmen werden dazu verwendet, die Milleniumsziele zu erreichen und das IOC verhandelt sogar mit den größten Gläubigern der Griechen, um der Heimat Olympias die Schulden zu erlassen.

Ach ja, und die angeblich so scharfen Sicherheitsmaßen, unter denen die Freiheit der Londoner Bürger leiden sollen, sind gar nicht soooooo schlimm.

Olympia 2012 wird also sicherlich das beste und schönste Olympia, das es je auf der ganzen Welt gegeben hat und auch in Zukunft geben wird.

Heil Jacques Rogge!

Bild: gemeinfrei

Neue olympische Disziplin?

Großbritannien tritt für eine neue Wettkampfdisziplin bei den Olympischen Spielen 2012 in London ein. Das Inselspringen wird zur Zeit von britischen Spitzensportlern auf Inselgruppen im Südatlantik trainiert. Der große Konkurrent der Briten in dieser Disziplin ist traditionell Argentinien. Ansonsten können wohl nur die USA beim Kampf um die Medaillienplätze mithalten, schließlich gelten sie als das Mutterland des “Island Hoppings”. Bereits in den 1940ern versuchte man die Disziplin im asiatischen Raum zu etablieren.